Tierschutzverein

Der Tierschutzverein stellt sich vor

Der Tierschutzverein Halberstadt e.V. wurde 1990 gegründet, er hat derzeit 50 Mitglieder, davon arbeiten 10 Mitglieder aktiv mit. Hauptamtliche Mitarbeiter hat der Tierschutzverein nicht. Herzlich willkommen ist jeder Tierfreund, der ehrenamtlich mitarbeiten möchte.

Sein Büro hat der Tierschutzverein in der Juri-Gagarin-Straße 19 in 38820 Halberstadt, zu erreichen ist er dort immer mittwochs 17-19 Uhr über Telefon 03941-447039. Im Büro findet jeden Mittwoch für 2 Stunden eine Bürgerberatung statt. Sie können sich dort die verschiedensten Informationen holen, mit Anregungen und Beschwerden die Tierschutzarbeit des Vereins unterstützen, Futter- und Sachspenden abgeben, auch Katzenfallen ausleihen.

Die tägliche Erreichbarkeit ist über die Mitarbeiter im Katzen- und Hundehaus in den Spiegelsbergen gewährleistet bzw. über die privaten Telefonnummern der aktiven ehrenamtlichen Tierschützer.

Ziele und Aufgaben des Tierschutzvereins

Sorge um die artgerechte Haltung von Tieren und die Einhaltung des Tierschutzgesetzes.
Popularisierung des Tierschutzgedankens in der Öffentlichkeit.

Seit 2003 unterstützen engagierte Tierschützer die Stadt bei Maßnahmen, die über die gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtaufgaben der Annahme, Unterbringung und Fütterung von Fundtieren hinausgehen. Auf Initiative des Freundeskreises Fundtierunterkunft und mit Unterstützung der Stadt wurde die Fundtierunterkunft 2005 um ein Katzenhaus ergänzt, dessen Tagesbetrieb durch Tierschützer übernommen wurde. Das Katzenhaus, gesponsert von der Rolf P.C. & Edith Maria Manteufel Stiftung, in ehrenamtlicher Arbeit ausgebaut und dank des Engagements des Tierfreundes Ralph Scholze ein Jahr später mit einem geräumigen Freigehege versehen, wurde für den Verein eine zentrale Aufgabe. Die Anlage befindet sich im Tiergarten Halberstadt in den Spiegelsbergen. Die artgerechte Betreuung von herrenlosen Katzen, ihre Annahme und Wiedervermittlung mit Schutzverträgen zu den täglichen Öffnungszeiten der Fundtierunterkunft, Tierarztbesuche, all das muss gewährleistet werden.

Nach den Erfahrungen 2005 ist die umfangreiche Arbeit und die Realisierung der übernommenen Aufgaben ohne feste Kräfte im Katzenhaus nicht mehr möglich. Der Tierschutzverein ist daher der ARGE Halberstadt sehr dankbar, die ihm Arbeitskräfte mit Mehraufwandsentschädigung genehmigt hat. Ebenfalls ist der Verein der KoBa im Landkreis Harz dankbar, die diese Arbeitskräfte weiterhin genehmigt.

Am 13. Dezember 2009 kam die Inbetriebnahme einer zum Katzenhaus gehörenden Quarantänestation dazu, deren Bau der Tierschutzverein mit Spendenmitteln aus der Bevölkerung, mit Unterstützung der Manteufel Stiftung und mit Fördermitteln von Lotto-Toto Sachsen Anhalt realisiert hat. www.manteufel-stiftung.de

Weitere laufende Maßnahmen des Tierschutzvereins

Tierarztbesuche mit den Hunden der Fundtierunterkunft, für die der Tierschutzverein das Vermittlungsrecht hat. Das heißt, er sucht für diese Tiere nach einem neuen und guten Zuhause, kontrolliert die Haltungsbedingungen vorab und vermittelt die Hunde geimpft, gechipt, entwurmt, meistens auch kastriert, gesundheitlich durchgecheckt und mit Schutzverträgen.

Erhalt des 2005 in der Juri-Gagarin-Straße eingerichteten Waschkellers mit zwei Waschmaschinen, um dort Decken und Kissen für die Vierbeiner waschen zu können. Versorgung herrenloser Katzen im Stadtgebiet auf mit dem Ordnungsamt abgestimmten und geschützten Futterplätzen durch freiwillige Helfer.

Kastration von herrenlosen Katzen nach den finanziellen Möglichkeiten des Vereins zur Eindämmung der Population. Dazu gehört das Einfangen und wieder frei lassen der herrenlosen Tiere durch freiwillige Helfer, die Begleichung der Tierarztkosten aus Mitteln des Landkreises, der Stadt und aus Spendenmitteln.

Aquise von Spendenmitteln für Futter- und für Tierarztkosten. Sponsorensuche und Fördermittel-Beantragung für geplante bauliche Maßnahmen oder Reparaturen.

Öffentlichkeitsarbeit

Wichtig für den Tierschutzverein ist die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, seine ständige Präsenz in der Volksstimme und im Generalanzeiger, in der Huy Börde Rundschau, seine Medienarbeit, z.B. in TIERISCH,TIERISCH und im mdr Regionalfernsehen, um Fundtiere vorzustellen und für sie ein neues zu Hause zu finden.

Seit Januar 2009 gibt es einen Kooperationsvertrag mit der HaWoGe in Halberstadt, der u.a. eine Mitarbeit in der Zeitschrift der Wohnungsgesellschaft beinhaltet.

Seit 2004 ist der Tierschutzverein in Schulen und Kindergärten unterwegs. In Vorträgen und Gesprächen geht es um Tierliebe und Verantwortung, um das Tierschutzgesetz, um artgerechten Umgang mit Tieren und um Natur- und Umweltschutz. Dieses Angebot des Tierschutzvereins wird von etlichen Schulen und Kindergärten genutzt. Wenn Schulen und Kindergärten es möchten, können sie Projekttage in der Fundtierunterkunft machen.

Über den Tierschutzverein Halberstadt e. V. werden jährlich über 100 Katzen und 30-40 Hunde vermittelt.
Vor jeder Vermittlung finden Vorkontrollen bei potentiellen neuen Haltern statt, um Fehlvermittlungen zu vermeiden. Auch Nachkontrollen bei vermittelten Tieren sind an der Tagesordnung. Die Tierschützer fahren dafür viele Kilometer, denn die Tiere aus der Halberstädter Fundtierunterkunft werden nicht nur in Halberstadt und in der Region abgegeben, sondern in ganz Deutschland und auch schon in die Nachbarländer. Der Tierschutzverein Halberstadt e. V. besitzt für diese Fahrten kein vereinseigenes Auto, alle Fahrten werden von den ehrenamtlich tätigen Tierschützen mit eigenem Pkw gefahren.

Vorstand (seit 2016)

1. Vorsitzende - Waltraud Hammer
stellvertretende Vorsitzende - Andrea Cornelius u. Andrea Hübner
Kassenwart - Karin Hager
Kassenprüfer - Kerstin Lassak

Unsere Bankverbindung

Harzsparkasse
IBAN DE55810520000360082785

Der Tierschutzverein Halberstadt e.V. ist wegen der Förderung des Tierschutzes nach dem letzten zugegangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftssteuerbescheid des Finanzamtes Quedlinburg, Steuernummer 117/142/41275 vom 21.05.2013 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer sowie nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Mitgliedschaften

Der Tierschutzverein Halberstadt e.V. ist Mitglied beim Deutschen Tierschutzbund mit Sitz in Bonn. Hieraus kann der Verein einige Vorteile für sich nutzen z.B. aktuelle Informationen rund um den Tierschutz, kostengünstige Seminare, kostenlose Rechtsberatung und nach Beantragung und Zusage Hilfe bzw. Mittel aus dem Feuerwehrfond und dem Bauhilfefond.